Ihr Internet Browser wird nicht unterstützt
Um alle Funktionen dieser Webseite korrekt nutzen zu können, verwenden sie bitte einen anderen Internet Browser.
14.10.2021 Gesund und fit

Laufen im Herbst - Aktiv vorbeugen

Nasskaltes Wetter mag eine Ausrede sein, um sich auf dem Sofa zu lümmeln. Doch wer die Sportschuhe schnürt, wird mehr als belohnt. Lesen Sie, warum es gerade jetzt gut ist, ein paar Runden an der frischen Luft zu drehen.

Joggen ist ein ausgezeichnetes Herz-Kreislauf-Training, wobei das Herz gestärkt und der Stoffwechsel angetrieben wird. Zugleich kräftigt es die gesamte Körpermuskulatur und senkt den Blutdruck, vergrößert das Herzvolumen und vermindert das Risiko, an Arterienverkalkung zu erkranken. Schon 30 Minuten ununterbrochenes Jogging drei Mal in der Woche steigert insgesamt die körperliche Fitness.

"Wer im Herbst und Winter läuft, trainiert sein Immunsystem optimal. Durch die Bewegung an der kalten Luft gewöhnt sich der Körper schneller an die neuen Temperaturen und akklimatisiert sich besser. Grippeviren und Erkältungsbazillen können daher besser abgewehrt werden", erklärt Marcus Dornburg, Präventionsberater bei der BKK VBU.

Außerdem ist der Sport eine optimale Methode, um Stress abzubauen. Durch die Ausschüttung von Glückshormonen können zum Beispiel seelischen Verstimmungen vorgebeugt werden. Studien in Deutschland und den USA haben unter anderem ergeben, dass Läufer im Vergleich zu Nicht-Jogger selbstbewusster und im Alltag stärker belastbar sind.

Portrait von BKK VBU Mitarbeiter Marcus Dornburg

Wer sich nicht alleine motivieren kann, aktiv zu werden, findet Gleichgesinnte in einem zertifizierten Bewegungs-Gesundheitskurs. Wir bezuschussen Kurse mit 80 Prozent der Kosten und das bis zu 400 Euro im Jahr.

Marcus Dornburg, Präventionsberater bei der BKK VBU

Es gibt kein schlechtes Wetter, nur schlechte Kleidung. Dieses Prinzip gilt auch für Outdoor-Sportler. "Kälte und Zwiebellook ergänzen sich optimal. Zwischen mehreren Kleidungsschichten bilden sich wärmende Luftpolster“, so der Experte. "Bevorzugen Sie Funktionskleidung, denn die speziellen Polyesterfasern leiten die Feuchtigkeit nach außen, während Baumwoll-Shirts den Schweiß aufsaugen und nass am Körper kleben. Erkältungen haben dann leichtes Spiel."

Bei allem Ehrgeiz: Wer erkältet ist oder einen Infekt ausbrütet, sollte sportlich pausieren, um das Herz-Kreislauf-System zu schonen. Wer sich wieder fit fühlt, kann das Training langsam beginnen und dann steigern.

Gruppe macht Sport auf Gymnastikbällen liegend

Gesundheitskurse vor Ort

Informieren Sie sich über unsere vielfältigen Gesundheitskurse. Auch Nichtraucher-Kurse bezuschussen wir mit bis zu 80 Prozent.

Vitamine für Ihr E-Mail-Postfach

Bleiben Sie auf dem Laufenden und abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter. Wir liefern Ihnen die neusten Themen zu Gesundheit und Krankenkasse direkt in Ihren Posteingang.

nach oben