Osteopathie - Heilen mit sanftem Händedruck

Die Osteopathie setzt auf die sanfte Berührung ausgebildeter Hände, um die Selbstheilungskräfte des Körpers zu aktivieren. Sowohl oberflächliches als auch tiefliegendes Gewebe ertasten Osteopathen sanft. Blockaden werden gelöst, Spannungen gemindert, Gewebe und Muskeln entlastet. Im Gegensatz zu herkömmlichen Behandlungsmethoden bietet diese manuelle Therapie einen ganzheitlichen Heilungsansatz, bei dem Körper, Geist und Seele als Einheit betrachtet werden.

Aufgrund ihrer weitgehend schmerzfreien Behandlung ist die Osteopathie bei Patienten beliebt. Die Krankenkasse BKK VBU unterstützt diese Form der Heilung bei ausgebildeten Osteopathen. Und das Beste: die Kostenerstattung für Osteopathie gibt es für alle Versicherten ohne Altersbegrenzung.

  • Unser Plus für Sie

Für wen ist die Osteopathie relevant?

  • Für Patienten mit Bewegungseinschränkungen, die eine Ergänzung bzw. Alternative zur Schulmedizin suchen

  • Für Patienten mit chronischen Erkrankungen

Was umfasst die Leistung?

Die BKK VBU erstattet Ihnen die Kosten

  • für sechs osteopathische Sitzungen[1] im Kalenderjahr
  • in Höhe von 80 Prozent, maximal 60 Euro pro Sitzung

[1] Bitte beachten Sie: Mehrere Behandlungen am Tag gelten als Behandlungseinheit und somit nur als eine Sitzung.

Voraussetzungen für die Kostenübernahme durch die BKK VBU

Sie werden von einem ausgebildeten Osteopathen behandelt, der Mitglied in einem der folgenden deutschen Berufsverbände ist oder eine Ausbildung abgeschlossen hat, die ihn zum Beitritt in einen der Verbände berechtigt:

  • Bundesverband Osteopathie e. V.
  • Deutsche Gesellschaft für Osteopathische Medizin e. V.
  • Verband der Osteopathen Deutschland e. V.

Wir benötigen ein ärztliches Rezept, das aussagt, dass die Osteopathie medizinisch notwendig und geeignet ist.

Wie kann ich die Leistung in Anspruch nehmen?

Die Abrechnung für die osteopathische Therapie erfolgt wie bei einem Privatpatienten:

  1. Sie zahlen die Rechnung des Osteopathen zunächst selbst.
  2. Sie senden uns die Originalrechnung zusammen mit der ärztlichen Verordnung und der Quittungskopie per Post an: BKK VBU, 10857 Berlin.
  3. Wir überweisen Ihnen den Erstattungsbetrag auf das von Ihnen angegebene Konto.

Bitte beachten Sie: Ist der Osteopath nicht Mitglied in einem der oben genannten Berufsverbände, benötigen wir von ihm einen Ausbildungsnachweis. Bei Fragen hierzu wenden Sie sich gern an uns.

Häufige Fragen

Fragen Sie bei Ihrem Osteopathen nach, ob er Mitglied in einem der oben genannten Berufsverbände ist. Falls nicht, ist es ausschlaggebend, welche osteopathische Ausbildung er gemacht hat. Sprechen Sie mit uns, wir geben Ihnen gern im Einzelfall Auskunft.

Das ist von Fall zu Fall unterschiedlich und hängt von Ihrem Gesundheitszustand und Befund ab. Eine generelle Dauer gibt es daher nicht. Ihr Arzt berät Sie gern im Vorfeld der Behandlung.