23.04.2018 Allgemeines

Europäische Impfwoche - Die wirksamste Prävention gegen Kinderkrankheiten

Impfungen gehören zu den wichtigsten und wirksamsten Präventionsmaßnahmen, die uns heute medizinisch zur Verfügung stehen. Das Ziel von Impfungen gegen Masern, Windpocken und Co. ist es, Kinder und Erwachsene vor ansteckenden Krankheiten zu schützen.

Tolle Sache - sind alle geimpft?

Mitnichten. Leider sind immer noch nicht alle – insbesondere Kinder – ausreichend geimpft, was schwerwiegende Folgen auch für Erwachsene haben kann. Daher gibt es die Europäische Impfwoche, die in diesem Jahr vom 23. bis zum 29. April stattfindet. Das Motto lautet:

Masern – keine harmlose Kinderkrankheit

Im letzten Jahr erkrankten insgesamt 929 Menschen in Deutschland an Masern. Das sind dreimal mehr als im Jahr zuvor. Etwa ein Viertel muss im Krankenhaus behandelt werden. Drei bis sieben Personen versterben pro Jahr daran.

Die Masern-Impfquote ist zwar gestiegen, reicht jedoch nicht aus. 2016 wurde bei der ersten Masernimpfung eine Quote von 95 Prozent erreicht. Jedoch ist für einen umfassenden Schutz eine zweite Impfung nötig – die allerdings von nur 92,9 Prozent wahrgenommen wurde.

Ärzte, Kitas, Schulen und Krankenkassen müssten viel besser zusammenarbeiten, um die Impfquote in Deutschland zu erhöhen.

Schutzimpfungen für Erwachsene

BKK VBU Schutzimpfungen: Ärztin spritzt junge Frau in den Arm

Schutzimpfungen – man vergisst sie schnell und doch sind sie lebenswichtig. Wir informieren Sie gern darüber, welche Impfungen für Sie in Frage kommen und in welcher Höhe wir Sie bei den Kosten unterstützen.

nach oben