Fehlverhalten im Gesundheitswesen - Das ist uns wichtig

Korruption und Betrügereien im Gesundheitswesen sind weit verbreitet und treiben die Kosten für medizinische Leistungen in die Höhe. Diese Mehrausgaben müssen von allen getragen werden - über erhöhte Beiträge.

Was wir dagegen tun

Der erhebliche finanzielle Schaden, der durch Betrug und Missbrauch entsteht, geht zu Lasten unserer Gemeinschaft. Es geht um das Geld von Ihnen - unseren Kunden, das für die Versorgung kranker und pflegebedürftiger Menschen gebraucht wird. Mit der Ernennung einer verantwortlichen Person, die sich um das Fehlverhalten im Gesundheitswesen kümmert, bekämpft die BKK VBU den Missbrauch.
Die Korruptionsbeauftragte der BKK VBU hat die Aufgabe, diejenigen zu identifizieren, die die Strukturen im Gesundheitswesen zu ihrem persönlichen Vorteil missbrauchen. Sie soll Grauzonen erkennen und die dadurch entstehenden Möglichkeiten zur Manipulation abschaffen. Sie ist in ihrer Arbeit auch auf konkrete Hinweise angewiesen.

Auch Sie können helfen

Sie haben einen konkreten Verdacht oder glaubhafte Hinweise auf Fehlverhalten? Wenden Sie sich bitte an unsere Ansprechpartnerin für Korruptionsverdacht und schildern ihr den Sachverhalt. Nicht jede fehlerhafte Abrechnung ist gleich ein Betrugsfall, denn hierfür ist eine Absicht notwendig. Trotzdem können Fehler durch ihr Entdecken auch beseitigt werden. Das ist unser Ziel.

Selbstverständlich garantieren wir Ihnen absolute Vertraulichkeit. Sie erreichen unsere Beauftragte zur Bekämpfung von Fehlverhalten im Gesundheitswesen:

per Post
BKK VBU
Korruptionsbeauftragte, Sinjo Bärwald
Lindenstraße 67, 10969 Berlin

per E-Mail
sinjo.baerwald(at)bkk-vbu.de

nach oben