Ihr Internet Browser wird nicht unterstützt
Um alle Funktionen dieser Webseite korrekt nutzen zu können, verwenden sie bitte einen anderen Internet Browser.
19.11.2021 Allgemeines

Corona (Booster) Impfung - Wissenswertes zur Corona-Impfung

Das Thema Impfen gewinnt mehr denn je an Bedeutung. Nicht nur Erstimpfungen sind wichtig, sondern auch sogenannte Booster-Impfungen. Was dahinter steckt und was Sie jetzt tun sollten, erfahren Sie hier.

Auf den Seiten des Bundesministeriums für Gesundheit (BMG) und des RKI erhalten sie Informationen zur aktuellen Impfsituation und den geplanten Booster-Impfungen. Es ist leider sehr schwer, deutschlandweit einheitliche Aussagen zu treffen, wo Impfungen erfolgen können. Viele Hausärzte sind überlastet und Impfzentren müssen erst wieder reaktiviert werden. Bitte erkundigen sie sich bezüglich der regionalen Lage bei Ihnen vor Ort auf den Seiten der Gesundheitsämter oder den Internetseiten der jeweiligen Stadt oder Landkreises.

Wer sollte mit einer Booster-Impfung seine Immunabwehr stärken:

  • Grundsätzlich alle Personen, deren Zweitimpfung mehr als 6 Monate zurückliegt. Aber im Speziellen sind folgende Gruppen gesondert zu berücksichtigen:

  • Sie sind älter als 70 Jahre? Dann schnell die Booster-Impfung gegen Corona machen!

  • Sie leben in einem Pflegeheim? Dann schnell die Booster-Impfung gegen Corona machen!

  • Sie arbeiten in einem Pflegeheim und haben direkten Patientenkontakt? Dann schnell die Booster-Impfung gegen Corona machen!

  • Sie arbeiten in einem Krankenhaus oder in einer Arztpraxis und haben direkten Patientenkontakt? Dann schnell die Booster-Impfung gegen Corona machen!

  • Sie betreuen Menschen mit einem erhöhten Risiko, schwer an Corona zu erkranken (z.B. Personen mit schweren Erkrankungen oder Behinderungen) oder sind in der Altenpflege tätig? Dann schnell die Booster-Impfung gegen Corona machen!

  • Sie haben eine Immundefizienz? Dann schnell die Booster-Impfung gegen Corona machen!

Fragen zum Impfen:

Wo bekomme ich einen Impftermin?

Zurzeit sind hauptsächlich Vertragsärzte (hauptsächlich Hausärzte) in die Impfung der Bevölkerung eingebunden. Die Terminvergabe erfolgt hier nicht zentral, sondern wird von den Arztpraxen eigenverantwortlich organisiert. Erkunden Sie sich daher bitte direkt bei Ihrer Hausarztpraxis.

Die Vergabe der Impftermine in den noch geöffneten oder wieder zu öffnenden Impfzentren liegt in der Hand der Bundesländer. Aufgrund der sich ständig ändernden Lage kann es zu organisatorischen Änderungen kommen. Informieren Sie sich daher auf der Seite des Patientenservice über die aktuelle Lage in Ihrem Bundesland.

Muss ich für die Impfung bezahlen?

Die Impfung gegen Covid-19 ist für alle Bürger (unabhängig vom Versicherungsstatus) kostenlos. Die Kosten für den Impfstoff übernimmt der Bund. Die Länder tragen gemeinsam mit der gesetzlichen Krankenversicherung und der privaten Krankenversicherung die Kosten für den Betrieb der Impfzentren.

Wie ist die Reihenfolge der Impfungen?

Da die Grundimmunisierung bei vielen im Sommer und Frühherbst erfolgen konnte, gibt es jetzt keine Impfreihenfolge mehr, die nach Altersklassen gestaffelt ist. Grundsätzlich sollte eine Booster-Impfung erst nach Ablauf von 6 Monaten erfolgen. Auch wenn es keine offizielle Priorisierung mehr gibt, sollte das solidarische Prinzip Einzug halten und ältere und/oder Menschen mit Vorerkrankungen bevorzugt geimpft werden.

Wo finde ich Informationen über die verwendeten Impfstoffe, ihre Schutz- und Nebenwirkungen?

Auf den Seiten des Bundesministerium für Gesundheit (BMG) und des RKI erhalten Sie ausführliche Informationen zu Impfstoffen und ihrer Wirksamkeit.

Was sagt der Begriff "Wirksamkeit" bei Impfungen aus?

Bei der Frage der Wirksamkeit eines Impfstoffes handelt es sich um eine Risikobetrachtung, bezüglich einer möglichen Erkrankung an Covid -19 bei geimpften und nichtgeimpften Personen. Der Prozentwert gibt an, wie viel geringer die Zahl der Erkrankungen bei geimpften im Vergleich zu nichtgeimpften Personen ist.

Kann ich mich mit dem Corona-Virus anstecken, obwohl ich geimpft bin?

Ja, das können Sie. Aber die Wahrscheinlichkeit, sich nicht anzustecken, ist mit einer Impfung um das Vielfache niedriger. Außerdem verläuft die Erkrankung meist milder und ohne Komplikationen. Im Verlauf der Zeit lässt der Impfstoff in seiner Wirksamkeit allerdings nach, daher ist nach 6 Monaten eine Auffrischungsimpfung genannt Booster-Impfung, notwendig und empfehlenswert.

Muss ich mich impfen lassen? Was rät mir meine Krankenkasse?

Die Covid-19 Impfung ist freiwillig, selbstverständlich auch die Booster-Impfung. Impfen ist aus unserer Sicht eine der großen Erfolgsgeschichten der Medizin und insbesondere als Strategie gegen eine Pandemie eine gute Lösung. Ob Kunden sich impfen lassen, bleibt ihre individuelle Entscheidung. Es gibt keine staatlich verordnete Impfpflicht. Uns ist eine eigenständige Entscheidung unser Kundinnen und Kunden auf ihrem individuellen Weg zur Gesundheit wichtig.

Wir empfehlen bei der Vielzahl unterschiedlichster Medienberichte nur gesicherten Quellen zu trauen, zum Beispiel:

Weitere Informationen rund um die Impfung und auch die Verlinkungen zu den einzelnen Bundesländern finden Sie hier: www.116117.de/de/corona-impfung.php

COVID⁠-⁠19 Impfdashboard

Wie ist der Fortschritt der COVID⁠-⁠19⁠-⁠Impfung? Hier erhalten Sie einen aktuellen Überblick über den Status der Impfkampagne.

nach oben