01.04.2020 Allgemeines

Vorsorgeuntersuchungen - U-Untersuchungen und Mammografie-Screening vorübergehend ausgesetzt

Um Arztpraxen zu entlasten und zu verhindern, dass das COVID-19-Virus sich in den Wartezimmern weiter verbreitet, werden die Zeiträume von Vorsorgeuntersuchungen für Kinder vorübergehend ausgesetzt. Außerdem pausiert das Mammographie-Screening-Programm. Einladungen werden wieder nach dem 30. April versendet.

U-Untersuchungen für Kinder: Untersuchungszeiträume ab U6 ausgesetzt

Für Kinder-Vorsorgeuntersuchungen gibt es fest gesetzte Zeiträume. Können Eltern mit Ihrem Nachwuchs die U6 bis U8 im Augenblick nicht wahrnehmen, ist es möglich, die Untersuchung bis 30. September nachzuholen.

Mammographie-Screening: Vorerst keine neuen Untersuchungstermine

Im Rahmen des Mammographie-Screening-Programms werden alle Frauen ab 50 Jahren zu einer Früherkennungsuntersuchung für Brustkrebs eingeladen. Aufgrund der Coronakrise versenden die Zentralen Stellen bis 30. April dazu vorerst keine Einladungen mehr.

Frauen, die erst jüngst zur Untersuchung waren und bei denen ein auffälliger Befund festgestellt wurde, erhalten unverändert eine zeitnahe Abklärungsdiagnostik. Frauen mit akut auffälligen Befunden außerhalb des Screenings werden wie bisher kurativ versorgt.

nach oben