App auf Rezept - Digitale Gesundheitsanwendungen

Bereits seit längerer Zeit gibt es digitale Lösungen, die medizinische Versorgungsprozesse begleiten und unterstützen. Die BKK VBU übernimmt beispielsweise die Kosten für eine internetbasierte Behandlung von Kindern mit Sehschwäche (Amblyopie) oder auch die Behandlung Tinnitus mit der Medizin-App Tinnitracks.

Digitale Gesundheitsanwendungen (DiGA) können nahezu jeden Bereich der Versorgung optimieren. Mit dem Digitale-Versorgung-Gesetz (DVG) und der Digitale- Gesundheitsanwendungen-Verordnung (DiGAV) wurde eine gesetzliche Grundlage geschaffen, die eine Verordnung von Gesundheits-Apps durch Ärzte und Psychotherapeuten ermöglicht und deren Erstattung durch die Krankenkassen regelt.

Leistungen der BKK VBU – besondere Qualität für Sie

  • Volle Kostenübernahme per Gesundheitskarte

    Bei der Inanspruchnahme dieser Leistungen werden die Kosten automatisch über Ihre Gesundheitskarte abgerechnet.

Für wen ist die Leistung relevant?

  • Alle Kunden der BKK VBU

Was umfasst die Leistung?

Bei einer DiGA, also einer "App auf Rezept", muss es sich um ein Medizinprodukt niedriger Risikoklasse handeln, dessen Hauptfunktion im Wesentlichen auf einer digitalen Technologie beruht. Diese digitalen Medizinprodukte können vom Arzt direkt verordnet werden. Voraussetzung dafür ist, dass der Patient eine entsprechende Indikation hat.

DiGAs haben keinen präventiven Charakter, sondern werden für medizinische Zwecke eingesetzt, also zur Diagnose oder Behandlung einer Krankheit. Eine Liste der zu erstattenden DiGAs gibt es beim Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte.

Voraussetzungen für die Kostenübernahme durch die BKK VBU

  • Sie sind bei der BKK VBU versichert.

  • Der Arzt oder Psychotherapeut stellt Ihnen eine Verordnung für eine DiGA aus.

  • Wenn Sie nachweisen können, dass Sie eine bestimmte Indikation haben, erhalten Sie von der BKK VBU ohne Verordnung vom Arzt den Freischaltcode für die App. Wir empfehlen aber eine ärztliche Verordnung und Begleitung durch Ihren behandelnden Arzt.

Wie kann ich die Leistung in Anspruch nehmen?

  • Sie reichen die Verordnung (Rezept) vom Arzt bei uns ein.
  • Sie können auch bei uns direkt die Übernahme der Kosten für eine DiGA beantragen. Voraussetzung dafür ist, dass Sie sie gesundheitlich benötigen bzw. eine entsprechende Erkrankung haben und das nachweisen können. Für einen guten Behandlungserfolg ist es aber empfehlenswert, sich vorab mit dem Arzt abzustimmen.
  • Im Anschluss erhalten Sie von uns einen Code, der zur Aktivierung der App benötigt wird.
  • Nun können Sie die Gesundheits-App so lange nutzen, wie Ihr Arzt es verordnet hat. Wenn Sie die App direkt bei uns ohne Verordnung vom Arzt beantragen, liegt die Nutzungsdauer bei drei Monaten.

Häufige Fragen

Kann ich mehrere DiGAs nutzen?

Dies ist möglich, sofern Sie die entsprechenden Erkrankungen haben.

Mir gefällt die App nicht und ich möchte eine andere haben. Geht das?

Sie können eine andere App nur dann nutzen, wenn Sie eine neue Verordnung vom Arzt ausgestellt bekommen.

Wie kann ich den Vertrag mit einem DiGA-Anbieter kündigen?

Bitte nehmen Sie direkt mit dem Anbieter Kontakt auf.

Ich habe einen Freischaltcode für eine DiGA erhalten, kann die App aber nicht nutzen. An was kann das liegen?

Möglicherweise haben Sie zu lange gewartet. Jeder Freischaltcode ist zeitlich begrenzt. Um die App zu aktivieren, benötigen Sie jetzt eine neue Verordnung.

Falls die Anmeldung im zeitlichen Rahmen erfolgte und sie trotzdem nicht klappt, wenden Sie sich bitte an den Anbieter.

Kann der Freischaltcode auch telefonisch übermittelt werden?

Der Code besteht aus Buchstaben, Zahlen und Sonderzeichen, deshalb übermitteln wir ihn nur schriftlich oder per Securemail (#web).

Ist eine DiGA grundsätzlich für mich kostenfrei?

Ja und nein. Für das Herunterladen der App entstehen Ihnen grundsätzlich keine Kosten. Achten Sie aber auf die AGB des Anbieters. Hier könnten eventuell anfallende Zusatzkosten erläutert sein.

Wird mein Abo automatisch verlängert?

Die Dauer der Nutzung wird vom Arzt verordnet. Für eine Verlängerung ist eine neue Verordnung bzw. ein neuer Freischaltcode notwendig.

Bei einer Genehmigung ohne Verordnung beträgt die Nutzungsdauer einmalig drei Monate. Bei Verlängerungswunsch ist eine Verordnung vom Arzt notwendig.

Welche Daten werden in der DiGA gespeichert und wer hat Zugriff darauf?

Dazu muss der jeweilige Anbieter der App Ihnen Auskunft geben.

Kann ich die DiGA auf verschiedenen Geräten verwenden?

Das hängt von der jeweiligen App ab. Bitte kontaktieren Sie für nähere Informationen den Anbieter.

nach oben