Krankengeld - Ihr Einkommensausgleich im Krankheitsfall

Bei einer längeren Krankheit kommen zum gesundheitlichen Problem häufig noch finanzielle Sorgen hinzu. In den ersten sechs Wochen zahlt der Arbeitgeber in der Regel das volle Gehalt weiter, doch was passiert danach? – Die Gesetzgebung hat für diesen Fall vorgesorgt. Sie erhalten Krankengeld von der BKK VBU, wenn Sie aufgrund einer Krankheit länger als sechs Wochen nicht arbeiten können. Wir haben wichtige Informationen für Sie zusammengestellt.

Was beinhaltet das Krankengeld?

  • Die BKK VBU zahlt Ihnen Krankengeld, wenn Sie aufgrund einer Krankheit länger als 6 Wochen arbeitsunfähig sind und keinen Anspruch mehr auf Lohnfortzahlung durch Ihren Arbeitgeber haben.

  • Das Krankengeld beträgt grundsätzlich 70 Prozent des letzten Bruttoarbeitsentgeltes und maximal 90 Prozent des letzten Nettoarbeitsentgeltes. Falls Sie Arbeitslosengeld erhalten, bekommen Sie Krankengeld in der Höhe Ihres Arbeitslosengeldes.

Voraussetzungen und Kriterien für die Leistung

  • Sie sind aufgrund einer Krankheit länger als 6 Wochen krankgeschrieben.

  • Ihre Mitgliedschaft bei der BKK VBU beinhaltet einen Anspruch auf Krankengeld.

  • Sie legen uns das Attest Ihres Arztes über die fortlaufende Arbeitsunfähigkeit innerhalb einer Woche vor.

  • Für einen lückenlosen Nachweis muss Ihre weitere Arbeitsunfähigkeit spätestens am folgenden Werktag des vorausgegangenen Arbeitsunfähigkeitszeitraumes ärztlich festgestellt und bescheinigt werden. (Beispiel: Wenn Sie bis einschließlich Freitag krankgeschrieben sind, ist für den lückenlosen Nachweis spätestens am Montag eine erneute Krankschreibung erforderlich.)

Wie kann ich die Leistung in Anspruch nehmen?

Reichen Sie einfach Ihre Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung vom Arzt bei uns ein – im Original. Vorab gern per E-Mail oder Fax. Ein gesonderter Antrag ist nicht erforderlich.

Bei Krankheit abgesichert – mit dem Wahltarif BKK VBU PRO Krankentagegeld

Häufige Fragen

Grundsätzlich haben Sie Anspruch auf Entgeltfortzahlung durch Ihren Arbeitgeber für 6 Wochen je Krankheit. Sind sie mehrfach wegen derselben Krankheit arbeitsunfähig, werden diese Zeiten zusammengerechnet. Sobald Ihr Anspruch auf Lohnfortzahlung beendet ist, erhalten Sie das Krankengeld von der BKK VBU.

Sie erhalten das Krankengeld immer rückwirkend. Das heißt, nachdem Sie uns Ihre Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung vorgelegt haben bis zu dem Tag, an dem die Bescheinigung ausgestellt worden ist. (Beispiel: Sie wurden am 15.07. weiter krankgeschrieben bis einschließlich 30.07. Die Zahlung des Krankengeldes erfolgt bei Eingang der Bescheinigung bis einschließlich 15.07.)