Hautkrebsvorsorge - Gute Heilungschancen bei frühem Befund

Hautkrebs gehört zu den am weitesten verbreiteten Krebsarten in Deutschland und zugleich zu den am meisten unterschätzten. Andererseits ist Hautkrebs früh zu erkennen, da er sich sichtbar entwickelt. Das heißt, je früher der Tumor erkannt wird, desto größer sind die Heilungschancen – bei Hautkrebs sind sie sogar ausgesprochen hoch. Deshalb übernehmen wir im Rahmen der Vorsorgeuntersuchungen alle zwei Jahre ein Hautkrebs-Screening.

Leistungen der BKK VBU – besondere Qualität für Sie

  • Volle Kostenübernahme per Gesundheitskarte

    Bei der Inanspruchnahme dieser Leistungen werden die Kosten automatisch über Ihre Gesundheitskarte abgerechnet.

Für wen ist die Leistung relevant?

  • Für alle Kunden der Krankenkasse der BKK VBU ab 35 Jahren

Was umfasst die Leistung

Alle zwei Jahre können Versicherte ab 35 Jahren zur Hautkrebsvorsorge gehen und ihre Haut auf Veränderungen prüfen lassen. Das sogenannte Screening ist unkompliziert und schmerzfrei.

Die Untersuchung beinhaltet:

  • Anamanese
  • Untersuchung es gesamten Körpers, inklusive Fußsohlen, Zehenzwischenräume, Kopfhaut, Genitalbereich
  • Beratung und Dokumentation

Regionale Besonderheiten

In manchen Bundesländern haben wir Versorgungsverträge geschlossen, die weitere Leistungen im Rahmen der Hautkrebsvorsorge beinhalten. Genauere Informationen finden Sie auf unseren Regionalseiten.

Voraussetzungen für die Kostenübernahme

  • Sie sind 35 Jahre alt

Wie kann ich die Leistung in Anspruch nehmen

  • Sie vereinbaren einen Termin bei einem Facharzt.
  • Das Screening kann bei allen Ärzten durchgeführt werden, die dafür eine Berechtigung von der Kassenärztlichen Vereinigung erhalten haben. Neben Fachärzten für Haut- und Geschlechtskrankheiten können dies auch Hausärzte oder Fachärzte für Allgemeinmedizin und Internisten sein.
  • Beim Arzt legen Sie Ihre Gesundheitskarte vor.
nach oben