Pflegehilfsmittel - Die Versorgung zu Hause erleichtern

Kleine Helfer mit großer Wirkung: Pflegehilfsmittel dienen der Körperpflege, lindern Beschwerden oder tragen dazu bei, dass sich der Pflegebedürftige weitgehend selbstständig versorgen kann.

Die Pflegekasse der BKK VBU übernimmt die Kosten für die vom Arzt verordneten Pflegehilfsmittel. Dazu gehören Hausnotrufsysteme, technische Hilfen wie Badewannenlifter oder Hygieneprodukte wie Bettschutzeinlagen, Desinfektionsmittel und Schutzschürzen.

Was beinhaltet die Leistung für Pflegehilfsmittel?

  • Für Hilfsmittel zum Verbrauch (z. B. Einmalhandschuhe, Mundschutz oder Desinfektionsmittel) erhalten Pflegebedürftige auf Antrag einen festen Zuschuss von bis zu 40 Euro im Monat.

  • Die BKK VBU übernimmt die Kosten für ein Hausnotrufsystem bis zu einer Höhe von 18,36 Euro monatlich.

  • Die BKK VBU übernimmt die vollen Kosten für die vom Arzt verordneten technischen Hilfsmittel (beispielsweise Pflegerollstühle) abzüglich der Zuzahlung.

  • Technische Hilfsmittel werden von dem jeweiligen Anbieter individuell angepasst, geändert, instand gesetzt oder ersetzt. Der Anbieter kontrolliert die technische Sicherheit regelmäßig.

Voraussetzungen für die Kostenübernahme durch die BKK VBU

Wie kann ich die Leistung in Anspruch nehmen?

  • Sie reichen das Rezept für Ihr technisches Hilfsmittel bei uns ein. Wir kümmern uns um den Rest.

  • Alternativ können Sie mit der ärztlichen Verordnung auch direkt zu einem Anbieter Ihrer Wahl gehen, zum Beispiel zu einem Sanitätshaus. Der von Ihnen beauftragte Hilfsmittelanbieter rechnet direkt mit der BKK VBU ab.

  • Für den Hausnotruf und Hilfsmittel zum Verbrauch stellen Sie einen Antrag bei der Pflegekasse der BKK VBU. Dieser wird geprüft und entschieden.

  • Für die benötigten Hilfsmittel zum Verbrauch erhalten Sie einen Zuschuss von bis zu 40 Euro im Monat. Hierfür benötigen wir die Rechnungen, die entweder vom Anbieter (z.B. Apotheke) oder von Ihnen an uns verschickt werden.

Pflegeberatung der BKK VBU

Haben Sie Fragen zu den Leistungen der BKK VBU Pflegeversicherung?
Unser KompetenzCenter Pflege hilft Ihnen gern. Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns eine E-Mail. Wir sind Montag bis Donnerstag von 8 Uhr bis 18 Uhr und Freitag von 8 Uhr bis 14 Uhr für Sie erreichbar:

Tel.: 0800 165 66 19*
Fax: 0800 165 66 17*
E-Mail senden

*kostenfrei innerhalb Deutschlands

Zu den Pflegeanträgen

Häufige Fragen

Nein, die Pflegekasse BKK VBU ist nur für die Versorgung mit Pflegehilfsmitteln im häuslichen Bereich zuständig. Im Pflegeheim gehören Pflegehilfsmittel in der Regel zur Grundpflege und somit zur Heimausstattung.