Pflegehilfsmittel - Die Versorgung zu Hause erleichtern

Pflegehilfsmittel sind in der häuslichen Pflege unverzichtbar. Gebrauchsmittel wie Bettschutzeinlagen oder technische Hilfen wie Treppenlifter erleichtern Pflegepersonen den Pflegealltag und ermöglichen Pflegebedürftigen eine eigenständigere Lebensführung. Die BKK VBU Pflegekasse übernimmt die Kosten für ärztlich verordnete Pflegehilfsmittel zum Einmalgebrauch (z.B. Desinfektionsmittel), Pflegehilfsmittel zum Mehrfachgebrauch (z.B. waschbare Bettschutzeinlage) und technische Hilfsmittel (z.B. Gehhilfe).

Wie kann ich die Leistung in Anspruch nehmen?

  • Sie reichen das Rezept für Ihr technisches Hilfsmittel bei uns ein. Wir kümmern uns um den Rest.

  • Alternativ können Sie mit der ärztlichen Verordnung auch direkt zu einem Anbieter Ihrer Wahl gehen, zum Beispiel zu einem Sanitätshaus. Der von Ihnen beauftragte Hilfsmittelanbieter rechnet direkt mit der BKK VBU ab.

  • Für den Hausnotruf und Hilfsmittel zum Verbrauch stellen Sie einen Antrag bei der BKK VBU Pflegekasse.

Pflegehilfsmittel

Eine pflegebedürftige Frau sitzt im Bett, eine Pflegerin zieht ihr spezielle Schuhe an

Pflegehilfsmittel sind kleine Helfer mit großer Wirkung. Sie erleichtern die Pflege zu Hause und ermöglichen Pflegebedürftigen eine selbstständigere Lebensführung.

nach oben