Tinnitracks - Mit Musik gegen Tinnitus

Ein Pfeifen, Piepen oder Rauschen im Ohr kennt sicherlich jeder hin und wieder. Doch wenn diese Ohrgeräusche anhaltend sind oder über einen längeren Zeitraum immer wieder wahrgenommen werden, spricht man von einem Tinnitus. Daran leiden in Deutschland etwa drei Millionen Menschen.

Als Kunde der Krankenkasse BKK VBU profitieren Sie von der neuen Therapie mit der Medizin-App Tinnitracks. Diese Anwendung bereitet Musik so auf, dass sie auf die individuelle Tinnitusfrequenz abgestimmt ist. Regelmäßiges Musikhören kann also dazu beitragen, dass das Fiepen und Pfeifen im Ohr weniger werden.

Leistungen der BKK VBU – besondere Qualität für Sie

  • Volle Kostenübernahme per Gesundheitskarte

    Bei der Inanspruchnahme dieser Leistungen werden die Kosten automatisch über Ihre Gesundheitskarte abgerechnet.

  • Unser Plus für Sie

    Diese Leistungen sind Angebote der BKK VBU über den gesetzlichen Rahmen hinaus.

Für wen ist die Leistung relevant?

  • Für Kunden der Krankenkasse BKK VBU mit chronischem Tinnitus

Was umfasst die Leistung?

Die Anwendung Tinnitracks filtert aus Ihrer Musik Ihre individuelle Tinnitus-Frequenz, die zuvor der Hals-Nasen-Ohren-Arzt bestimmt hat. Hören Sie diese speziell gefilterten Songs regelmäßig ein Jahr lang, kann sich die Lautstärke des nervigen Ohrtons verringern. Die BKK VBU übernimmt die Kosten des 12-Monate-Abos der Therapie-App Tinnitracks sowie die erweiterten audiometrischen Untersuchungen.

Voraussetzungen für die Kostenübernahme durch die BKK VBU

  • Ein Hals-Nasen-Ohren-Arzt stellt eine chronische Tinnituserkrankung fest.

  • Er empfiehlt die Behandlung mit Tinnitracks und ermittelt Ihre individuelle Tinnitusfrequenz.

  • Sie werden von Ihrem an der Besonderen Versorgung teilnehmenden Arzt in das Programm eingeschrieben.

  • Eine zusätzliche Verordnung ist nicht notwendig.

Wie kann ich die Leistungen in Anspruch nehmen?

  • Ihr Hals-Nasen-Ohren-Arzt stellt fest, dass die Voraussetzungen für die Teilnahme erfüllt sind und übergibt Ihnen die Aktivierungskarte mit Ihrem persönlichen Freischaltungscode für Tinnitracks.
  • Auf der Website von Tinnitracks melden Sie sich mit diesem Code an.
  • Von dort gelangen Sie auch zu Ihrem jeweiligen App-Store und laden sich Ihre Tinnitracks-App herunter.
  • Sie brauchen nicht in Vorkasse zu treten. Wir rechnen direkt mit dem Anbieter ab.

Zur Website von Tinnitracks.

Häufige Fragen

Was passiert, wenn das Abonnement nach 12 Monaten abgelaufen ist?

Technisch wird die App wieder in ihren Ausgangsmodus zurückgesetzt. Die Funktionen der App sind anschließend sehr limitiert.

Kann nur ein Hals-Nasen-Ohren-Arzt die Therapie-App verschreiben?

Ja, nur er kann die individuelle Tinnitusfrequenz ermitteln.

Muss ich den Arzt wechseln, um Tinnitracks zu bekommen?

Das kann möglich sein. Der HNO-Arzt muss Mitglied im Deutschen Berufsverband der HNO-Ärzte e.V. sein und am Besonderen Versorgungsprogramm teilnehmen. Eine Ärzteliste finden Sie auf der Website.

Brauche ich unbedingt ein Smartphone?

Ja, ohne ein Smartphone ist die Anwendung nicht nutzbar.

nach oben