Ihr Internet Browser wird nicht unterstützt
Um alle Funktionen dieser Webseite korrekt nutzen zu können, verwenden sie bitte einen anderen Internet Browser.

Bewusstlosigkeit und Wiederbelebung bei Kindern

Wenn das Kind bewusstlos wird, zögern Eltern oft Erste Hilfe zu leisten. Dabei könnte schnelles Eingreifen lebensrettend sein. Habe keine Angst, etwas falsch zu machen.

Was tun, wenn Ihr Kind bewusstlos ist?

  • Kind ansprechen, rütteln, Atem und Herzschlag kontrollieren.

  • Wenn das Kind nicht zu Bewusstsein kommt, Notarzt rufen.

  • Wenn das Kind nicht mehr atmet, mit der Wiederbelebung beginnen.

Wie funktioniert eine Wiederbelebung?

Das Wichtigste ist, dass du so gut es geht Ruhe bewahrst und keine Angst davor hast, dein Kind bei der Wiederbelebung zu verletzen. Eine gebrochene Rippe heilt, während das Unterlassen von Wiederbelebungsmaßnahmen das Leben deines Kindes kosten könnte.

  1. Wenn das Kind bewusstlos ist und nicht reagiert, überprüfe, ob es noch atmet. Halte dein Ohr über den Mund des Kindes und lege eine Hand auf den Bauch oder den Brustkorb, um den Atem zu spüren. Wenn das Kind nicht atmet, beginne schnellstmöglich mit der Wiederbelebung.
  2. Drücke eine Hand an das Kinn des Kindes und verschließe den Mund. Ziehe mit der anderen Hand den Kopf nach hinten, um die Lunge freizumachen. Öffne dann den Mund des Kindes und verabreiche ihm drei Atemstöße.
  3. Massiere anschließend das Herz des Kindes, indem du 30-mal mit leichtem Druck auf den Brustkorb drückst. Dabei kann es passieren, dass eine oder mehrere Rippen des Kindes brechen; das ist in dem Fall nicht so schlimm. Wiederhole dies, bis das Kind wieder atmet oder der Notarzt eintrifft.
kleiner Junge mit Gipsarm

Kleinere und größere Verletzungen bei Kindern

Ob auf dem Spielplatz, im Kindergarten oder im eigenen Haushalt, Verletzungen passieren bei Kindern oft. So handelst du richtig im Fall der Fälle.

Vergiftungen und Verätzungen bei Kindern

Dinge in den Mund zu nehmen, gehört zur Entwicklung von Babys und Kindern. Dabei kann es passieren, dass sie Giftiges oder Ätzendes verschlucken. Was ist in so einem Notfall zu tun?

Baby mit Sonnenbrand am Arm

Verbrennungen oder Unterkühlungen bei Kindern

Kinder werden mit der Zeit selbständiger, neugieriger und mobiler. Die Gefahr, dass sie sich verbrennen oder verbrühen, steigt. Verbrennungen und Verbrühungen gehören bei Kindern zu den häufigsten Unfallursachen. Eine Unterkühlung beim Kind ist nichts, was ausschließlich im Winter, sondern etwa auch beim Baden im Sommer passieren kann. Was kannst du als Elternteil im Fall der Fälle tun?

Kind mit Fieber im Bett; Mutter betreut

Fieberkrampf erkennen und wie du deinem Kind helfen kannst

Fieberkrämpfe bei Kindern sehen furchtbar aus und lassen viele Eltern panisch werden. Erfahre jetzt, wie du einen Fieberkrampf erkennst und wie du betroffenen Kindern helfen kannst.

Stilles Ertrinken

Ertrinken ist bei Kindern einer der häufigsten Todesursachen. Deshalb ist es wichtig zu wissen, wie man als Elternteil in einem Notfall reagiert.

Unsere Quelle:

nach oben