Ihr Internet Browser wird nicht unterstützt
Um alle Funktionen dieser Webseite korrekt nutzen zu können, verwenden sie bitte einen anderen Internet Browser.
20.09.2021 Aus der BKK VBU

Gesundheits-Check-Up beim Arzt wird zu wenig genutzt -

Im Pandemie-Jahr 2020 sind deutlich weniger Menschen zum Gesundheits-Check-Up beim Arzt gegangen als zuvor, das zeigen aktuelle Zahlen der Krankenkasse BKK VBU.

Dabei ist das Vorsorge-Angebot besonders wichtig, um frühzeitig Erkrankungen zu erkennen und zu behandeln. Im Vergleich zu 2018 sank die Inanspruchnahme des Gesundheits-Check-Ups beim Arzt um rund 40 Prozent – bei Frauen wie bei Männern.

Warum regelmäßiger Check-Up beim Arzt?

Der Gesundheits-Check-Up beim Hausarzt wird als Regelleistung von den Krankenkassen übernommen und dient der Abklärung von möglichen Risiken für Erkrankungen und Vorbelastungen. So lassen sich durch die regelmäßigen Kontrollen vor allem Herz-, Kreislauf- und Nierenerkrankungen, aber auch Störungen des Stoffwechsels wie z.B. Diabetes frühzeitig erkennen.
Der Gesundheits-Check-Up wird für alle Altersklassen angeboten: Zwischen 18 und 34 Jahren übernehmen alle Kassen eine einmalige Gesundheitsuntersuchung, ab dem Alter von 35 Jahren wird regelmäßig alle drei Jahre eine Gesundheitsuntersuchung übernommen.

Weitere Informationen: Gesundheits-Check-Up als Leistung

nach oben