Ihr Internet Browser wird nicht unterstützt
Um alle Funktionen dieser Webseite korrekt nutzen zu können, verwenden sie bitte einen anderen Internet Browser.

WOOP - Gute Vorsätze erfolgreich umsetzen

Alle Jahre wieder nehmen wir uns fürs kommende Jahr vor, vieles viel besser zu machen – und scheitern kurz darauf. Warum?

Die Psychologin Gabriele Oettinger ist der Frage nachgegangen und fand heraus: Purer Optimismus reicht nicht aus, um Ziele zu erreichen. Stattdessen ist es hilfreich, sich auch mit möglichen Hürden auseinanderzusetzen. Aus diesen Erkenntnissen entwickelte sie die aus vier Schritten bestehende WOOP-Methode.

WOOP steht für

  • Wish = Wunsch
  • Outcome = Ergebnis
  • Obstacle = Hindernis
  • Plan = Plan

Anwendungsschritte

WISH = einen WUNSCH identifizieren

Nehmen Sie sich Zeit und Ruhe – erst dann überlegen Sie sich einen Vorsatz, der Ihnen wirklich wichtig ist und Ihnen (und nicht jemand anderem) am Herzen liegt. Das kann eine kleine Veränderung sein oder auch ein anspruchsvoller, aber erfüllbarer Wunsch

OUTCOME = welchen Effekt könnte das ERGEBNIS haben

Stellen Sie sich vor, welche positiven Effekte es haben wird, wenn Sie den Vorsatz erfolgreich umsetzen. Was erhoffen Sie sich davon? Wie wird sich das anfühlen? Versuchen Sie, diese Vision möglichst plastisch vor Ihrem inneren Auge erscheinen zu lassen.

OBSTACLE = welche HINDERNIS könnten Ihnen begegnen

Überlegen Sie, welche (inneren) Hindernisse Sie von der Umsetzung Ihres Vorsatzes abhalten könnten. Welche Verhaltensmuster oder auch Gefühle blockieren Sie? Beschönigen Sie nichts und seien Sie ehrlich zu sich selbst.

Der PLAN, um das Ziel zu erreichen

Erarbeiten Sie einen konkreten Wenn-dann-Plan: Wenn Hindernis X auftaucht, dann mache ich Y. Überlegen Sie, wie Sie blockierende Gewohnheiten und Denkmuster durchbrechen können. Formulieren Sie Ihre Strategie aus. Besonders effektiv ist es, wenn Sie Ihren Plan aufschreiben – am besten mit der Hand.

Das waren die beliebtesten Vorsätze für das Jahr 2021

  • 65% Stress vermeiden/abbauen

  • 64% Mehr Zeit für Familie und Freunde

  • 63% Umwelt- bzw. klimafreundlicher verhalten

  • 60% Mehr Sport treiben

  • 53% Gesünder ernähren

  • 51% Mehr Zeit für sich selbst

  • 34% Abnehmen

  • 28% Weniger Handy/Computer/Internet

  • 28% Sparsamer sein

  • 20% Weniger fernsehen

  • 15% Weniger Alkohol

  • 11% Rauchen aufgeben

Vitamine für Ihr E-Mail-Postfach

Bleiben Sie auf dem Laufenden und abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter. Wir liefern Ihnen die neusten Themen zu Gesundheit und Krankenkasse direkt in Ihren Posteingang.

nach oben