Hallo Baby - Frühgeburten vermeiden

In Deutschland wird fast jedes zehnte Baby zu früh geboren, das heißt, es kommt vor der 37. Schwangerschaftswoche zur Welt – Tendenz steigend. Die "Frühchen" haben dank des medizinischen Fortschritts gute Überlebenschancen, dennoch kann es bei ihnen zu Entwicklungs- und Verhaltensstörungen kommen.

Wir unterstützen Sie dabei, dass Ihre Schwangerschaft reibungslos verläuft. Mit "Hallo Baby" bieten wir Ihnen ein Vorsorgeprogramm an, das hilft, das Risiko für eine Frühgeburt zu reduzieren.

Für wen ist die Leistung relevant?

  • Frauen, die schwanger sind

Was umfasst die Leistung?

  • Ausführliches Beratungsgespräch beim behandelnden Frauenarzt, um individuelle Risikofaktoren zu ermitteln. Dazu gehören zum Beispiel familiäre Vorbelastungen, ungesunder Lebensstil oder psychische Beschwerden.
  • Toxoplasmosetest
  • Infektionsscreening mittels eines Abstichs auf bakterielle Scheidenbesiedlung (13. bis 20. SSW)
  • Test auf Streptokokken-B mittels Abstrich (35. – 37. SSW)

Voraussetzungen für die Kostenübernahme durch die BKK VBU

  • Sie sind schwanger und wählen eine Frauenärztin oder einen Frauenarzt, die oder der am Programm teilnimmt.

Wie kann ich die Leistung in Anspruch nehmen?

Die Teilnahme am Programm "Hallo Baby" ist für Sie kostenlos. Sie brauchen nur die Teilnahmeerklärung bei einem teilnehmenden Arzt zu unterzeichnen.

Häufige Fragen

Was ist, wenn meine Ärztin oder mein Arzt nicht am Programm teilnimmt?

Sie oder er hat jederzeit die Möglichkeit, am Programm teilzunehmen. Dafür muss sie oder er sich bei ihrer oder seiner zuständigen Kassenärztlichen Vereinigung akkreditieren.

nach oben