Ihr Internet Browser wird nicht unterstützt
Um alle Funktionen dieser Webseite korrekt nutzen zu können, verwenden sie bitte einen anderen Internet Browser.

Erntekalender Januar

Vitamin-C-Quellen im Winter

Im Januar neigen sich die Vitaminreserven im Körper langsam zuneige, deshalb ist es wichtig, Vitamin C sowie andere Vitamine und Mineralstoffe zu sich zu nehmen – und das am besten regional und saisonal. Wir stellen Ihnen verschiedene Obst- und Gemüsesorten vor, mit denen Sie die Nachhaltigkeit in Ihrer Küche steigern.

Gemüse im Winter

Verschiedene Gemüse, die im Januar Vitamin C liefern

Champignons wachsen in lokalen Gewächshäusern, deshalb haben sie das ganze Jahr über Saison. Sie sind nicht nur köstlich, sondern auch sehr gesund. Champignons enthalten wertvolle Mineralstoffe, wie Kalium, Eisen und Zink und sind reich an B-Vitaminen. Obwohl sie sehr kalorienarm sind, machen sie aufgrund ihres hohen Eiweißanteils nachhaltig satt. Heutzutage sind sie preislich erschwinglich, aber wussten Sie, dass Champignons früher als Luxusgut und teure Delikatesse galten?

Der Lauch oder auch Porree genannt, wird im Winter frisch geerntet. Er ist reich an Vitamin C und somit ein wertvoller Unterstützer des Immunsystems. Außerdem enthält er viele Ballaststoffe, was gut für die Darmtätigkeit ist. Viele schneiden die großen dunkelgrünen Blätter vom Lauch weg, doch auch diese kann man verarbeiten. Dieser Teil des Gemüses hat zwar mehr Fasern und ist etwas holzig, doch man kann die Blätter für Suppen aufbewahren, beim Einkochen zerfallen sie dann und werden weich. Wenn Sie doch die ganze Stange Lauch verarbeiten, denken Sie daran, dass die zarten, weißen Blätter kürzer gegart werden müssen.

Eine weitere Vitamin-C-Quelle ist Feldsalat. Mit dem Kauf von Feldsalat unterstützt man auch den regionalen Anbau. Achten Sie aber beim Kauf auf ein Bio-Siegel. Das garantiert, dass der Anbau frei von chemischen Pestiziden ist.

Außerdem wird Im Winter auf Lagerware zurückgegriffen, also Gemüse, das bereits im Herbst geerntet wurde und nun auf den Verzehr wartet. Darunter sind unter anderem Rote Beete, Rettich, Spitzkohl und Birnen.

Vitamine für Ihr E-Mail-Postfach

Bleiben Sie auf dem Laufenden und abonnieren Sie unseren Newsletter. Wir liefern Ihnen die neusten Themen zu Gesundheit und Krankenkasse direkt in Ihren Posteingang.

nach oben