Ihr Internet Browser wird nicht unterstützt
Um alle Funktionen dieser Webseite korrekt nutzen zu können, verwenden sie bitte einen anderen Internet Browser.

Knollen, Kohl und Wurzeln

Was im Winter auf dem Erntekalender steht

Im Supermarkt gibt es jederzeit alle Obst- und Gemüsesorten, auf die wir gerade Appetit haben. Dabei haben schon viele vergessen, wann die richtige Erntesaison für die jeweilige Frucht ist. Oftmals mindert die ständige Verfügbarkeit die Qualität der Ware - von den Auswirkungen auf die Umwelt ganz zu schweigen. Um Ihr Wissen wieder aufzufrischen, zeigen wir Ihnen, welche Produkte im Winter regional geerntet werden.

Reifes Gemüse

Grafik von Gemüsesorten, die im Dezember geerntet werden.

Kohl, Kohl und nochmal Kohl ist die Devise bei Wintergemüse. Zwar ist die Auswahl an verschiedenen Obst und Gemüsesorten im Sommer abwechslungsreicher, aber auch im Winter kann man sich gut und gesund vom regionalen Anbau ernähren.

Rosenkohl, Chinakohl und Grünkohl werden bis Ende Februar geerntet. Vor allem Grünkohl ist reich an gesunden Inhaltsstoffen. Das Blattgemüse ist eines der gesündesten Lebensmittel weltweit und zählt nicht umsonst zum heimischen Superfood: In ihm stecken große Mengen an Vitaminen, Mineral- und Ballaststoffen. Vor allem mit richtig viel Vitamin C, E und K kann er punkten. Schon mit 100 Gramm Grünkohl ist der Tagesbedarf an Vitamin C gedeckt. Gerade jetzt im Winter unterstützt es Ihr Immunsystem, aber auch sonst hilft Vitamin C bei der Aufnahme von Eisen aus der Nahrung. Vitamin E schützt die Haut vor frühzeitiger Alterung und Vitamin K ist zuständig für die Blutgerinnung und aktiviert die Knochenbildung.

Wie das meiste grüne Blattgemüse ist auch der Grünkohl voll mit Antioxidantien. Diese schützen die Körperzellen vor schädlichen freien Radikalen. Damit die ganzen Inhaltsstoffe ihre Wirkung im Körper zeigen, sollte der Grünkohl am besten roh verzehrt oder nur kurz blanchiert werden.

Kürbis ist die optimale Lagerware für den Winter, denn die orange, harthäutige Frucht hält bis zu sechs Monate. Aber Vorsicht – bei Feuchtigkeit fangen Kürbnisse schnell an zu schimmeln, daher immer schön trocken lagern.

Ansonsten könenn wir im Winter weiter aus vollen Lagern schöpfen. Aus dem Herbst gibt es neben dem Kürbis auch noch Zwiebeln und Äpfel, die lange haltbar sind und eine gesunde Ernährung unterstützen.

Vitamine für Ihr E-Mail-Postfach

Bleiben Sie auf dem Laufenden und abonnieren Sie unseren Newsletter. Wir liefern Ihnen die neusten Themen zu Gesundheit und Krankenkasse direkt in Ihren Posteingang.

nach oben